13. HALLENSER IMMOBILIENGESPRÄCH

13. HALLENSER IMMOBILIENGESPRÄCH
Mittwoch, den 13. März 2019, 19:00 Uhr
Einlass/Networking/Sektempfang ab 18:00 Uhr

  

Der neue Beigeordnete für Stadtentwicklung und Umwelt, René Rebenstorf, stellt seine Ideen für die Stadt Halle (Saale) vor

Halle entwickelt sich zunehmend zu einem attraktiven Wohnort mit hoher Lebensqualität. Die sogenannten weichen Standortfaktoren - eine städtebauliche intakte Altstadt, kulturelle Angebote und der Naturraum der Saaleaue  - sind von hoher Qualität, damit sich urbanes Leben entwickeln kann. Das breitgefächerte Bildungsangebot (u.a. Universität und Lepoldina) bietet eine hervorragende Basis für Entwicklungen in Wissenschaft/Forschung und zieht beständig junge Menschen an. Die infrastrukturellen Voraussetzungen haben sich in den letzten Jahren, u.a. mit Anbindung des Hauptbahnhofs an das ICE-Netz nochmals deutlich verbessert. Das aktuelle Stadtbahnprogramm trägt zur Aufwertung von Straßen und Plätzen, sowie zur besseren Erreichbarkeit der Innenstadt bei.

Die künftigen Herausforderungen liegen in der Nutzung dieser sehr guten Ausgangsparameter, um die Entwicklung der letzten brachgefallenen Objekte im Bereich der Altstadt und der gründerzeitlichen Innenstadt zu befördern. Potenzialflächen, u.a. für selbstgenutztes Wohneigentum (Einfamilienhausbau) liegen in den randstädtischen Rückbauflächen der Großwohnsiedlungen, welche über eine sehr gute Infrastruktur (Straßenbahn, Nahversorgung, Schulen, Kita) verfügen. Bei den Gewerbeflächen gilt es Potenziale zu erkennen und insbesondere im Bestand die Erschließung zu verbessern.

Vortrag
René Rebenstorf, Beigeordneter für Stadtentwicklung und Umwelt der Stadt Halle (Saale)

Im Podium
Hans-Otto Brambach, Architekturkreis Halle
Hagen Herholdt, Regionaldirektor BVFI - Bundesverband für die Immobilienwirtschaft
Ronald Meißner, Direktor Verband der Wohnungsgenossenschaften Sachsen-Anhalt
René Rebenstorf, Beigeordneter für Stadtentwicklung und Umwelt der Stadt Halle (Saale)
Guido Schwarzendahl, Vorstand Bauverein Halle & Leuna

Moderation
RA Anette Ehlers, Rechtsanwältin und Mediatorin, GESEHEN I GESAGT I GETAN

 

Dorint Hotel Charlottenhof
Dorotheenstraße 12
06108 Halle (Saale)

Veranstalter

Kontakt

Marcus Grundmann
(0341) 697 697 77-24
grundmann@ wundr.de