Halle

12. HALLENSER IMMOBILIENGESPRÄCH

Dienstag, 30. Oktober 2018, 19:00 Uhr

Einlass/Networking/Sektempfang: ab 17:30 Uhr

 


Neue Wohnbauflächen in der Stadt Halle

Wenig Angebot, hohe Nachfrage: Auch für Halle passt diese kurze Zusammenfassung für die Situation auf dem Markt. Der Immobilienverband Mitte-Ost (IVD) sagt voraus: „Der Zenit ist überschritten.“ Aufgrund der niedrigen Zinsen würde lieber das Geld in Eigentum denn in Miete investiert. Doch unbebaute Grundstücke sind Mangelware. Die Spitzenmiete liegt bei 11,50 Euro – moderat im Gegensatz zu Städten wie Leipzig und Dresden, wo 14,50 oder 15 Euro verlangt werden. Die Durchschnittsmiete liegt bei sieben Euro im Neu- und bei fünf Euro im Altbau. Die Saalestadt rückt immer weiter aus dem Schatten Leipzigs heraus, Wohnraum wird gebraucht.

Wie entwickelt sich der Markt zwischen Wohnen und Kaufen? Wo entstehen neue Wohngebiete? Und zu welchen Preisen? Oberbürgermeister Dr. Bernd Wiegand diskutiert diese und viele andere Fragen mit führenden Vertretern der Immobilienbranche.

Grußwort:
Bernd Weisenburger, stellv. Vorsitzender BFW Landesverband Mitteldeutschland e. V.

Vortrag:
Dr. Bernd Wiegand, Oberbürgermeister der Stadt Halle
„Neue Wohnbauflächen in der Stadt Halle“

Im Podium:

Dr. Bernd Wiegand, Oberbürgermeister der Stadt Halle
Jörg Apelt, Geschäftsführer REINVESTA Grundstücks- und Verwaltungs GmbH

Michael Faupel, Vorstand Konsum Leipzig eG

Torsten Kracht, Mitglied des Vorstands, CSO Instone Real Estate Group AG

Tobias Schallert, Geschäftsführer Ankauf & Entwicklung Tempus Immobilien & Projekt GmbH

Temba Schuh, Geschäftsführer Prof. Schuh Securities GmbH

 

Dorint Hotel Charlottenhof

Dorotheenstraße 12

06108 Halle

 

Jetzt anmelden!

Veranstalter

powered by


Download Flyer

Kontakt

Georg Wunderlich
(0341) 697 697 77-0
wunderlich@ wundr.de