Dresden

DRESDNER IMMOBILIENGESPRÄCH
Dienstag, 04. Februar 2020, 19:00 Uhr
Einlass/Sektempfang/Networking ab 18:00 Uhr


Dresden macht Schlagzeilen: Wachsende Nachfrage trifft knappes Angebot

Die Investoren laufen sich die Füße wund: Wer eher kommt, hat mehr Chancen. Mittlerweile wird auch in Dresden das Angebot knapp, das Interesse steigt weiter. Selbst im Logistikbereich kann die Landeshauptstadt punkten, legt ein zweistelliges Wachstum hin. Der Büromarkt bekommt das Adjektiv „exzellent“ verpasst, im Assetbereich Hotel glaubt man an den Touristikstandort. Und dann ist wieder alles wie immer: Dresden macht Schlagzeilen! Es wird ein „Nazinotstand“ ausgerufen, der laut ZEIT ONLINE weltweite und leider auch fragwürdige Bekanntheit nach sich zieht. Und noch ein kleiner Aufreger: Ein historisches Juwel soll in neuem Glanz erstrahlen, der Investor geht in einen Architektenwettbewerb und verkündet die frohe Botschaft der Erwählten. Weshalb der verantwortliche Politiker die Gutachtersitzung boykottiert. Dresden als Nabel der Welt, der sich nur selbst beschaut? Schafft es die Stadt zu einer Vision, der viele folgen können? Welche Rolle spielt die Immobilienbranche dabei? Und welche Assets geben 2020 den Ton an? Ein Dialog, bei dem Fragen gestellt werden dürfen!

Vortrag
Stefan Szuggat, Leiter Stadtplanungsamt Landeshauptstadt Dresden

Podium
Michael Garstka, Geschäftsführer LIST Gruppe

Stefan Szuggat, Leiter Stadtplanungsamt Landeshauptstadt Dresden

Clemens Rapp, Prokurist FAY Projects GmbH
Henri Wilmes, CIO a&o Hostels

Moderation
Bernd Morgenroth, Rechtsanwalt, Geschäftsführender Gesellschafter
BSKP Dr. Broll Schmitt Kaufmann & Partner


The Westin Bellevue Dresden
Große Meissner Str. 15
01097 Dresden


 

Jetzt anmelden!

Veranstalter

powered by


Kontakt

Marcus Grundmann
(0341) 697 697 77-24
grundmann@ wundr.de