Dresden

13. DRESDNER IMMOBILIENGESPRÄCH
Donnerstag, 14. November 2019, 19:00 Uhr
Einlass/Sektempfang/Networking ab 18:00 Uhr

 

Immobilienmarkt Dresden: Top oder Flop?

Der Immobilienstandort Dresden erfährt – je nach Standpunkt – ganz unterschiedliche Bewertungen. Beispiel Wohneigentum: „Aufgrund der anhaltenden Preissteigerung flüchten die Dresdner in den Speckgürtel, werden sogar periphere Lagen wie Pirna, Radeberg oder Kamenz interessant. Dresden selbst? Unbezahlbar!“, sagen die einen. „In Dresden gibt es Toplagen zu günstigen Preisen, keine andere Großstadt ist billiger“, sagen andere. Und aus professioneller Sicht? Hier ein Loblied auf das Paradies für Investoren. Dort das große Wehklagen über sperrige Prozesse, langwierige Verfahren und fehlende Kompromissbereitschaft. Erste Investoren werfen gar das Handtuch. Ja was denn nun? Wir gehen der Causa „Dresden“ auf den Grund und suchen nach Antworten.

Podium

David Hammers, Geschäftsführer Hammers & Heinz Immobilien GmbH
Prof. Peter Kulka, Peter Kulka Architektur
Martin H. Lachout, Vorstand ARCOTEL Hotel AG
Till Schwerdtfeger, Vorstand AOC Immobilien AG

Moderation
Bernd Morgenroth, Geschäftsführender Gesellschafter BSKP Dr. Broll Schmitt Kaufmann & Partner

 

THE WESTIN BELLEVUE DRESDEN
Große Meißner Str. 15
01097 Dresden
 

    Jetzt anmelden!    

Veranstalter

powered by


Kontakt

Marcus Grundmann
(0341) 697 697 77-24
grundmann@ wundr.de